Hersteller


Stellen Sie sich vor, Sie wären ein Tonabnehmer - nein, besser, Sie wären die Abtastnadel und gleich geht´s los mit der Arbeit, also dem präzisen Auslesen der Musikinformationen aus der Schallplattenrille. Nun, Sie müssten körperlich in einem ziemlich guten, sprich fitten Zustand sein, um diese Anstrengung bewältigen zu können. Warum? Naja, wenn Sie erst einmal in der Rille sind und den Auslenkungen folgen, dann wirken Kräfte auf Sie, die durchaus mit denjenigen vergleichbar sind, die ein Astronaut erlebt, wenn er mit seiner Rakete startet - Sie müssten also ein Vielfaches der Erdanziehungskraft aushalten und dies sogar über die ganze Spielzeit der LP.


Und wenn Sie da so durch die Rille gleiten, ecken Sie schon einmal an den Rändern an und diese Stöße sind auch nicht ohne. Sehr häufig stossen Sie auch auf Hindernisse, d.h. Sie brauchen einen guten Helm. Staub, Verdreckungen etc. - das macht wirklich keine Freude.


Alles dieses zusammen führt zu einem Rumpeln und zu Vibrationen, die Ihnen mglw. wie ein Erdbeben vorkommen. Und dann sollen Sie auch noch weiterhin so tun, als wenn alles in Ordnung wäre und sich auf Ihre eigentliche Aufgabe, dem präzisen Abtasten der Musikinformationen aus der Rille, konzentrieren.


Diese Vibrationen, dieses Rumpeln breitet sich aus und geht durch die LP hindurch auf den Plattenteller und erschwert Ihre Mission zusätzlich.


THE FUNK FIRM hat es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur einen Plattenspieler zu bauen, sondern sehr gezielt Grundlagenforschung zu betreiben. Dies war schon vor 20 Jahren der Fall als Arthur Khoubesserian mit dem genialen PINK TRIANGLE seinen revolutionären und bis heute noch legendären Plattenspieler mit vielen neuen Ansätzen vorgestellt hatte. Hier ging es nicht um ein weiteres Masselaufwerk sondern um ein Leichtgewicht mit neuen Materialen und Konstruktionsideen. Vibrationen, Rumpeln und Resonanzen sollen nicht „totbedämpft“ werden, sondern die Energie soll gezielt umgelenkt und in einer Weise eingesetzt werden, dass die Musikwiedergabe so lebendig und naturgetreu wie irgend möglich ertönt.


Die heutigen Laufwerke und Tonarme von THE FUNK FIRM sind somit das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und Optimierung durch Arthur.


Zu den zentralen Ansätzen gehören:


     •        Konsequenter Einsatz von Gleichstrom-Motoren, die auf die anzutreibende Last des jeweiligen Laufwerks optimiert sind und somit einen besonders präzisen Gleichlauf gewährleisten


     •        Vector-Drive - der Einsatz von Umlenk-Rollen, die den Riemen vektor-artig um den Subteller führen, so dass die Kräfte des Riemens nicht einseitig am Subteller bzw. der Lagerachse zerren, sondern gleichmässig - das Ergebnis ist eine erhebliche Entlastung des Motors für ein als „sehr richtig“ empfundendes Musikerlebnis


     •        Teller-Material bzw. Auflagematten, die die oben beschriebenen Vibrationen nicht dämpfen, sondern in Wärme umwandeln - eine Achromat-Tellermatte besteht aus Millionen von eingeschlossenen Blasen, die durch Vibrationen angeregt werden und dadurch Wärme erzeugen - die ursächliche Vibration ist damit wirkungsvoll vernichtet


     •        Tonarme, die eine Resonanzarmut aufweisen, wie sie viele zum Teil deutlich teurere Tonarme nicht erreichen - das Tonarm-Innenrohr wird nicht bedämpft, sondern bspw. durch Karbonstreben wirkungsvoll versteift. Die Musik bleibt lebendig und energiereich. Somit sind THE FUNK FIRM-Tonarme auch ein ganz heisser Tip für hochwertige Laufwerke anderer Hersteller.


Dies sind nur einige Beispiele für die Innovationskraft dieses Unternehmens. Besonders erfreulich ist, dass sich alle Produkte durch ein überragendes Preis-/ Leistungsverhältnis auszeichnen.


IBEX AUDIO ist stolz darauf, THE FUNK FIRM exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreiben zu dürfen - natürlich ausschließlich über den qualifizierten Fachhandel.


Weitere Informationen finden Sie auf der Website von THE FUNK FIRM:


http://www.thefunkfirm.co.uk/index.html